Van Almsick bringt "Kids auf Schwimmkurs"

Fast 60 Prozent der Zehnjährigen können nicht richtig schwimmen, ergab kürzlich eine Umfrage der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft. Die ehemalige Profi-Schwimmerin Franziska van Almsick möchte das ändern: Mit ihrem deutschlandweiten Projekt "Kids auf Schwimmkurs" setzt sie sich für eine bessere Schwimmausbildung in Grundschulen ein.

Ziel: Jedes Kind in Deutschland soll spätestens nach der vierten Klasse mindestens eine Schwimmart beherrschen. Van Almsick und ihr Verein unterstützen daher die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Schwimmbädern und finanzieren darüber hinaus die Verwaltungskosten und Schwimmlehrer.

 

In Augsburg startete "Kids auf Schwimmkurs" bereits 2016 an der Hans-Adlhoch-Grundschule. Mittlerweile konnte das Projekt in der Umgebung auf elf Grundschulen mit etwa 1.100 Schülern ausgeweitet und für fünf Schuljahre sichergestellt werden. Den Startschuss dafür gab van Almsick heute im Friedberger Hallenbad.

BR

Von Johannes Hofmann

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.